News
RSS-Feed
News ganz komfortabel per Abo.
RSS-Feed RSS-Feed
Kontakt
Hotline: 0521 329756-0
Adressen, Nummer und Bürozeiten aller Einrichtungen.
Kontakt Kontakt

Aktuell • 06.06.2016

Protestaktion gegen Kürzungen in der Jugend- und Sozialarbeit

Der Bielefelder Jugendring rief am Donnerstag, den 2. Juni, zu einer besonderen Protestaktion gegen Kürzungen in der Jugend- und Sozialarbeit auf.  Anlass dazu war die Ratssitzung, in der über die Kostendeckelung diskutiert wurde.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der offenen Kinder- und Jugendarbeit, die Bielefelder Wohlfahrtsverbände sowie Kinder und Erwachsene, die Angebote der Jugend- und Sozialarbeit nutzen, versammelten sich um 15 Uhr auf dem Rathausplatz. Von dort aus begann etwa eine Stunde später der Fahrzeugkorso, mit dem wir verdeutlichten, dass eine Kürzung der Gelder nicht akzeptabel ist. So rollten etwa 300 Menschen mit Inlinern, Fahrrädern, Rollatoren und Bobbycars über den Niederwall. Die Fußgänger brachten Plakate, Instrumente und Rettungsringe mit und alle zusammen machten ordentlich Lärm, um sich für ein soziales und solidarisches Bielefeld einzusetzen.
Zum Abschluss wurde dem Bürgermeister Pit Clausen von einigen der Demonstranten ein Rettungsring überreicht, an den ein Taschentuch geknotet war. Ralf Müller verdeutlichte dem Bürgermeister unsere Situation: „Wenn Sie bei der Kostendeckelung bleiben, dann holen wir uns den Rettungsring wieder ab, denn dann werden wir ihn brauchen. Uns steht das Wasser bis zum Hals."

Die endgültige Entscheidung wird am 30. Juni gefällt.

 

 

Protestaktion gegen Kürzung in der Jugend- und Sozialarbeit

 

 

Protestaktion gegen Kürzung in der Jugend- und Sozialarbeit

 

 

Protestaktion gegen Kürzung in der Jugend- und Sozialarbeit

 

 

Protestaktion gegen Kürzung in der Jugend- und Sozialarbeit

 

 

Protestaktion gegen Kürzung in der Jugend- und Sozialarbeit

 

 



zurück zur Übersicht zurück

Hotline: 0521 329756-0 · info@diefalken-bielefeld.de · Impressum · © Die Falken Bielefeld 2008-2013