Neuigkeiten
Neuigkeiten

Aufgepasst: In dieser Bielefelder Kita gibt's nur noch 20 Plätze für 2021

Freitag, 02.Oktober 2020

Bielefeld. Der Rundweg um das Klettergerüst ist jetzt schon beliebt: Die Kindergartenkinder der Kita Neuland-Falken flitzen mit ihren gelben Rollern um die Wette. Seit Mitte August toben hier mehr als 70 Kindern durch den Garten und die neuen Räume.

Im kommenden Sommer werden es noch einmal 20 Kinder mehr - doch die fünf Gruppen sind immer noch zu wenig für die vielen Bewerber.

Bei der Kitaleitung Alexandra Sell liegen für die noch zu vergebenen 20 Plätze für das Kindergartenjahr 2021/2022 bereits 65 Bewerbungen auf dem Schreibtisch. Im Winter wird sie die Anmeldungen sortieren: Die Priorisierung bei der Vergabeplattform "Little Bird", bereits angemeldete Geschwister und das Alter spielen eine ausschlaggebende Rolle. Ingo Nürnberger, Sozialdezernent der Stadt Bielefeld, versichert jedoch: "Bislang haben wir es immer hinbekommen, alle zu versorgen." Nur vielleicht wird es dann nicht die Kita Neuland-Falken.

Konzept der Falken ist beliebt

Das Konzept der Falken ist jedoch der Wunsch vieler Eltern und auch der Stadt Bielefeld: Die neugebaute Kita ist mittlerweile die fünfte in der Stadt, die nächste ist bereits in Planung. Besonders überzeugend sind unter anderem zwei Charakteristika: In der Kita wird jeden Tag mit Lebensmitteln aus der Region frisch für die Kinder gekocht. Und Wald und Wiese sind neben dem Kindergarten das zweite Zuhause, erklärt die Kitaleitung.

Zudem besticht der Bau: Die gemeinschaftliche Planung mit der Bielefelder Gesellschaft für Wohnen und Immobiliendienstleistungen (BGW) sollte eine schnelle Umsetzung garantieren. In nur zehn Monaten wurde die Kita fertig gestellt, betont Sabine Kubitza, Geschäftsführerin der BGW. Durch die Holzrahmenbauweise müsse das Gebäude nicht erst abtrocknen, sondern sei direkt nutzbar.

Artikel: Wiebke Kade für die Neue Westfälische, 9.09.2020
Link: https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22857451_Aufgepasst-In-dieser-Bielefelder-Kita-gibts-nur-noch-20-Plaetze-fuer-2021.html

Bild und Bildrechte:
Regine Weißenfeld (Vorsitzende Jugendhilfeausschuss), Ulrich Gödde (Geschäftsführung Falken Bielefeld), Sabine Kubitza (Geschäftsführerin BGW) und Ingo Nürnberger (Sozialdezernent Stadt Bielefeld). | © Mike-Dennis Müller / www.mdm.photo